Navigation
Malteser Kempten

Spatenstich für die neue MalteserZentrale in der Diözese Augsburg

05.08.2019
von li. n. re.:Thomas Mayr (Baufirma Dobler), Anette Degle u. Andreas März (Architekten), Wolf-Dietrich Graf von Hundt (Ehrenamtlicher Diözesanleiter), Max Meixner (Meixner + Partner), Katharina Gräfin Ballestrem-Fugger (Ehrenamtliche Diözesanoberin), Holger Kirchmann (Meixner + Partner), Alexander Pereira (Diözesangeschäftsführer), Claudia Britzger (Stv. Diözesangeschäftsführerin), Thorsten von Bogen (Dienststellenleiter Augsburg), Jérôme-Oliver Quella (Finanzdirektor der Diözese Augsburg), Prälat Karl-Heinz Zerrle, Dr. Andreas Magg (Caritasdirektor)

Nun ist es soweit: Die Malteser in Augsburg feierten am 31.07.2019 im kleinen Kreis Spatenstich für einen großen Schritt in die Zukunft. Mit dem Neubau entsteht eine Zentrale für das Engagement der Malteser in der Diözese Augsburg. Noch steht die ehemals umgebaute Industriehalle aus den 60iger Jahren an der Werner-von-Siemens-Str.10. Doch bald soll hier ein Malteserhaus entstehen, welches seinem ursprünglichsten Ansinnen weiter gerecht werden kann: Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen.

„Was ist das Besondere an den Maltesern?“, stellt sich Alexander Pereira, Diözesangeschäftsführer Augsburg, die Frage. Das Besondere ist, dass die Malteser seit nun über 900 Jahren den Bedürftigen helfen, basierend auf den Werten ihres Glaubens.

Um dies weiterhin gewährleisten zu können, war nach einer ausführlichen Planungsphase endlich Baubeginn am 24.06.2019. In drei Bauabschnitten soll unter Berücksichtigung der Aufrechterhaltung des Arbeitsbetriebes gebaut werden. Noch ist nichts zu sehen von dem Neubau, doch schon bald wird ein modernes Malteserhaus, ein großes Schulungszentrum und eine Fahrzeughalle für den Katastrophenschutz hier seinen Platz finden.
Dieser Neubau wird Basis für die Hilfe der Malteser am Menschen in der Diözese Augsburg sein. Hier entstehen Räume, wo viele Projekte der Malteser Platz zur Umsetzung finden. Möglichkeiten zu schaffen für Projektgestaltung und -umsetzung, sowie Möglichkeiten des Austauschs für die Helfer. So, wie z: B. das enorm gewachsene Projekt „Pakete gegen Altersarmut“, den Seniorentreffs, dem Besuchs- und Begleitdienst, der Malteser Tagesbetreuung (MalTa) für Demenzerkrankte, der offenen Behindertenarbeit oder der Notfallvorsorge, wo schon Kinder und Jugendliche sich zum Schulsanitäter ausbilden lassen können, über pflege- und heilberufliche Ausbildungsmöglichkeiten bei den Maltesern bis hin zum Thema Krisenintervention. Das alles sind Themen der Hilfe am Menschen oder auch den Menschen zur Hilfe zu befähigen. „Mit unserem Neubau“, so Pereira,“ möchten wir ein Begegnungsort sein für Hilfesuchende und Menschen, die helfen wollen.“

Geplant und entworfen hat das Malteserhaus das Architekturbüro Degle.Degle aus Königsbrunn in Zusammenarbeit mit Projektsteuerung Meixner + Partner. Ein großer Dank gilt auch der großzügigen Unterstützung durch die bischöfliche Finanzkammer mit Unterstützung des Caritasdirektors. Die gesamte Gemeinschaft der Malteser in der Diözese Augsburg geht mit dem Neubau in eine Zukunft, die auch Herausforderungen mit sich bringen wird. „Das Malteserhaus soll ein Begegnungsort sein“, so Pereira. „Wir freuen uns sehr mit unseren ehrenamtlichen und hauptamtlichen Maltesern in die Zukunft zu gehen und diese im Sinne unseres Leitspruchs zu gestalten.“

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE58370601201201202058  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODEDPA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.